Thomas Straub - Ihr kompetenter Agrarservice
Sie befinden sich hier: Home FAQs Maschinen Sämaschine/Säen

Sämaschine/Säen

LEMKEN "Solitair 9", MONOSEM "Einzelkornsaatgerät NG Plus 3 & "HORSCH "Airseeder 9CO"



Aussaat nennt man den Vorgang des Säens von Samen in das Saatbett. Die Gesamtheit des auszubringenden Samens wird als Saatgut bezeichnet. Dabei unterscheidet man in der Landwirtschaft Breitsaat, Drillsaat; Dippelsaat und Einzelkornsaat. Bei der Drillsaat werden die Körner mittels Drillmaschine in Reihen abgelegt - dieses Verfahren wird vorwiegend bei Getreide angewandt. Bei Kulturarten wie Zuckerrüben und Mais wird ein gleichmäßiger Pflanzenabstand angestrebt - hier kommt die Einzelkornsaat zum Einsatz.

Die Einzelkornsämaschine legt die Saat auch innerhalb der Reihen zentimetergenau mit gleichem Abstand ab. Die optimale Säzeit wird zunächst durch die Pflanzenart bestimmt und ist trotzdem regional sehr verschieden. Auch die Regenmenge ist regional sehr unterschiedlich. Alle diese Faktoren haben einen direkten Einfluss auf die Wahl von Fruchtfolge, Sortenwahl und Pflanzenbau. Die Jahreszeit der Aussaat ist ausschlaggebend für das Pflanzenwachstum. Beispielsweise braucht Wintergetreide eine Vernalisation durch Frost um im Frühjahr zu schossen.

Auch der Photoperiodismus (Tageslängenabhängigkeit von Entwicklungsprozessen bei Pflanzen, insbesondere der Blütenbildung) beeinflusst Dauer und Verlauf der vegetativen (ungeschlechtlichen Vermehrung von Pflanzen) und generativen (Vermehrung von Organismen, die auf geschlechtlicher Fortpflanzung beruht) Phase von Pflanzen. Im Langtag mit mehr als 12 Stunden Sonne wird die generative Phase dieser Pflanzen eingeleitet. Es kommt zur Blüte und Samenbildung.

Im Feld beginnt das Getreide mit „Ährenschieben”, in den Wiesen blühen die meisten Gräser. Sät man Langtagspflanzen, wie etwa Raps oder Senf, im „Kurztag” (nach dem 20. August), so entwickeln sie viel Grünmasse im Herbst, aber keine Blüten mehr. In der praktischen Landwirtschaft des 21. Jahrhunderts ist die Saat-Kombination vorherrschend, mehrere Arbeitsgänge - Saatbettbereitung, Saatablage, Eggen, Walzen – werden gleichzeitig maschinell erledigt.

Mit unseren Traktoren und der Lemken "Solitair 9" mit einer Kreiselegge "Zirkon 10 K" verfügen wir über eine schlagkräftige Komination, mit der wir Getreide präzise und mit hoher Flächenleistung säen können!

Ebenso bieten wir mit dem 8 reihigen MONOSEM "Einzelkornsaatgerät NG Plus 3" mit einer davor laufenden LEMKEN Kreiselegge "Zirkon 10 K" und einer flüssigen Unterfußdüngung ein schlüssiges und mit hoher Flächenleistung verbundenes Angebot zum Maislegen an.

 


Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf!

Setzen Sie sich unverbindlich mit uns in Verbindung & lassen Sie sich ein Angebot machen!



Anrede:  
* = Pflichtfelder
Vorname:*  
Nachname:*  
Straße:  
   Haus-Nr.: 
PLZ:  
    Ort: 
Land:  
Telefon:     
e-Mail:*  
Nachricht:*  
  *
Sicherheitscode:*  
Bitte geben Sie diesen Sicherheitscode ein!